Erntejahr 2011 - silphie.info

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Erntejahr 2011

Erfahrungsbericht 2011

Im Frühjahr am 4.3.2011 ,kurz vorm austreiben der Pflanzen ist die Fläche mit ca.30qm Rindergülle gedüngt worden.
Auf mineralische Düngung wurde verzichtet ,da ja nach Grünlandumbruch noch viel Stickstoff mobilisiert wird.

Auf Pflanzenschutzmaßnahmen wurde verzichtet, da sich der Bestand innerhalb kurzer Zeit fast geschlossen hat.

Ab ca. dem 15.7.2011 fing die Silphie an zu blühen.

Ein bekannter Imker stellte zu seiner und auch meiner großen Freude seine Bienen zu Verfügung.
Somit haben wir jeder eine Ernte.

Am 7.10.2011 war es dann soweit.
Geerntet wurde mit dem normalem Maishäcksler.
Dieser war mit einem reihen-unabhängigem Maisgebiss ausgestattet.
Das Erntegut zog gut ein ,einzig beim Anschneiden schob das Erntegut ein wenig.
Der Häckselzeitpunkt ist recht ungünstig gewählt worden.
Da es einerseits schon dunkel war (21.00 Uhr)und anderseits
stand die Erntekolonne unter enormen Zeitdruck.
Es hatte ja zuvor wochenlang geregnet hat.

Die Überfahrt mit den schweren Maschinen machte der Silphie
überhaupt nichts aus,da sie über sehr viel Wurzelmasse verfügt.
Bei einem nassen Boden ist dieses auch von Vorteil.

Die Erntemenge belief sich auf immerhin 35 to./ha
Am nächsten Tag bemerkte ich aber, das die Silphie etwas zu hoch ab gehäckselt wurde .
Ich schätze ca.10-15% vom Ertrag sind stehen geblieben.
Nächstes Jahr werde ich drauf achten und wenn möglich am Tag häckseln lassen.

Das Erntegut sieht aus wie Spinat und riecht sehr aromatisch.
Ist aber feuchter als Mais. Ich schätze so 26-28% TS
Die Güte muss ich erst testen lassen.
Berichte dann weiter.

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü